Niederrhein-Tour BMW-Voten-Forum 2010

Noch am selben Tag nach dem BMW-Treffen in Aßlar machte ich mich auf den Weg nach Kamp-Lintfort .

Die Niederrheintour 2010 des BMW-Voten-Forums stand auf dem Programm .

Zuerst war aber noch ein kleiner Grillabend angesagt , bei Harry meinem Schalker-Freund auf dem Camping-Platz in Kamp-Lintfort.

In der Nacht fing es leider ziemlich kräftig an zu regnen und man befürchtet schon , dass vielleicht mehrere Teilnehmer kurzfristig absagen würden.

Dem war aber nicht so !

Am Treffpunkt gab es erstmal eine kleines Präsent überreicht durch Rainer , eine kleine Werkzeugbox mit Tourverpflegung ( Getränke und Knabbereiern u.v.m.)

Unser Tour-Organisator Harry und seine 2 Scouts erklärten kurz den Ablauf der Tour und schon konnte es losgehen.

Es wurden 3 Gruppen a 10 Autos eingeteilt und im Abstand von 5 Minuten gingen diese dann auf die Strecke.

Alle wurden dann auch belohnt , nach den ersten 10 km ging auf einmal der Himmel auf und die Sonne kam heraus .

Sofort wurden bei den Zettis und Cabrios die Dächer geöffnet und sie mussten auch bis zum Ende der Tour nicht wieder geschlossen werden.

Treffpunkt und Start war Kamp-Lintfort von dort aus ging es in Richtung Emmerich quer durchs Münsterland und Ziel war das Hotel https://www.landhotel-hermannshoehe.de/ in Legden.

Leider war wieder alles viel zu schnell vorbei 🙁 .

Danke an Harry für den schönen Sonntag und danke an die Scouts . Wie bei jeder Tour gibt es sich immer viel zu erzählen und man freut sich schon auf die Nächste.

Am 11.9.2010 bin ich wieder dabei wenn es im BMW-Voten-Forum heißt auf zur Rodeltour durch die Eifel.

Niederrheintour 2010

Rückblick der Tour und viele Bilder mehr  im BMW-Voten-Forum

BMW-Zroadster Vogesentour 11.6-13.6.2010

Am 11.6-13.6 fand die diesjährige Vogesentour des zroadster Forums statt .

Da ich selbst keinen Zetti fahre , wollte ich mir einen bei SIXT mieten tja und das ging leider in die Hose 🙂 , Sixt hatte keinen Z4 und stellte mir einen SLK zur Verfügung.

Vogesen 2010

Also 21 BMW- Z4 und ein Mercedes SLK – das Gelächter war zwar groß aber man nahm mich armen Tropf trotzdem mit .

Am Freitag fuhr ich dann durch den Schwarzwald mit einer ziemlich schlechten Stimmung , weil bei SIXT werde ich mir kein Auto mehr mieten.

Aber auf dem Hardt ( Treff – und Ausgangspunkt der Tour)  war dann alles wieder vorbei und die Vorfreude auf die Tour in die Vogesen überwog.

Erster Anlaufpunkt am Samstag Morgen war die BMW-AHG Niederlassung Schramberg . Dort hatte man wieder mit viel Liebe ein Frühstücksbüfett aufgebaut.

Die 22 Autos waren vorher in 2 Gruppen aufgeteilt worden und um 9.30 konnte es losgehen.

Tourführer-Organisator  Winni übernahm die erste Gruppe und sein Tourscout Helmut die Zweite.

Den ersten Tag ging es über Whyl im Breisgau hinein in die Vogesen und am Abend nach über 300 km Fahrt  landeten wir um 18.00 in Guebwiller in unserem Hotel.

Nach dem Abendessen und einem Absacker an der Bar, war für mich um kurz nach 23.00 H die Bettschwere erreicht  , man ist schließlich auch nicht mehr der Jüngste 🙂

Am Sonntag wurde um 08.00 Uhr gefrühstückt und um 09.30 hiess es wieder ‚aufsitzen‘ , es geht wieder hinein in die Berge.

Leider war zu uns an diesem Tag der Wettergott nicht so gnädig , oben af den Gipfeln der Vogesen  war es kalt und die Sicht fast ’null‘. 🙁 .

Aber was ein echter Roadster-Fahrer ist der öffnet auch bei 8 Grad und Nebel sein Dach  , und was soll ich sagen , es war super .

Trotzdem tat das unserer Stimmung alles keinen Abbruch und nach mehr als 250 KM war der letzte Anlauf-Punkt um 16.30 erreicht .

Im Roten Kreuz in March war dann wieder gutes Wetter und im Biergarten wurde das Ende der Tour gefeiert , man lies die vergangenen 2 Tage nochmals Revue passieren  .

Da an dem Sonntag das erste Spiel unserer deutschen Mannschaft bei der WM in Südafrika anstand ,  machte ich mich so um 18.00 Uhr auf den Weg nach Hause.

Es war eine super Tour mit einem kleinen Wermutstropfen dem SLK aber beim nächsten mal werde ich mir einen Z4 besorgen . 🙂

Dank an  Winni für die Organisation und dank Helmut für die Führung als Scout der zweiten Gruppe.

BMW-Voten-Tour Fränkische Schweiz vom 3.6-5.6.2010

Eines vorweg , der liebe Herrgott war uns wirklich gnädig gestimmt an diesem Wochenende

Bei 2 Tagen strahlend blauem Himmel kann man nicht meckern

Am Donnerstag als die meisten anreisten nieselte es noch ganz leicht .

Doch gegen Abend als wir dann im Biergarten Nepomuk in Altenkunstadt saßen ging es so langsam auf und die Sonne kam zum Vorschein.

Biergarten Nepomuk in Altenkunstadt

Biergarten Nepomuk Donnerstag Abend

Am nächsten Morgen lachte die Sonne über dem Frankenland und wir machten uns auf nach Bamberg einer Stadt mit Prädikat Weltkulturerbe

Fahrt nach Bamberg

Dom in Bamberg

Klein Venedig

 

Kloster Michelsberg

Nach ca 3 Stunden machten wir uns dann auf den Weg nach Kloster Banz ca. eine halbe Stunde  entfernt von Bamberg ,

alle waren durstig und man lies sich gleich als erstes im Klosterhof nieder und aß und trank ein wenig .

Kloster Banz

Biergarten Kloster Banz


Abends wurde dann in fröhlicher Runde zwei Stunden auf die Pins gedonnert , Strikes usw. wurden kräftig bejubelt .

Die Sieger durften dein jeweils einen Präsentkorb mit fränkischen Spezialitäten entgegen nehmen.

Sieger des Bowlinabends

Zum Schluss gab es noch einen kleinen Absacker an der Hotelbar bis fast die Lichter ausgingen 🙂

Absacker an der Hotelbar

So das war der Freitag und das ist die ganze ‚Rasselbande‘

Teilnehmer an der Voten Ausfahrt

Diashow vom Freitag auf Flickr

Der Samstag begann wie der Freitag geendet hatte mit herrlichem Wetter

Meine Scouts


Den Ablauf der Tour hatte ich sehr straff geplant , zuerst ging es in Richtung Pottenstein zur Tropfsteinhöhle Teufelshöhle

Tropfsteinhöhle  Teufelshöhle Pottenstein

Tropsteinhöhle Teufelshöhle Pottenstein

Teufelshöhle

Der nächste Anlaufpunkt war die Burg Rabenstein , ein Mittelaltermarkt gab es an diesem Tage dort auch zu besichtigen und so war also für richtig viel Abwechslung  gesorgt.

Leider war es doch recht warm geworden und die meisten zogen es vor sich lieber im Burghof unter den Bäumen aufzuhalten.

Burg Rabenstein

Burghof Rabenstein

Mittelaltermarkt

Weiter ging die Fahrt zum Schloß Seehof dem Sommersitz der Fürst-Bischöfe aus Bamberg.

Die Temperatur hatte mittlerweile fast die 30 Gradgrenze erreicht , so daß alle wieder als erstes den Schatten

aufsuchten und zuerst einen Kaffee und andere Getränke bestellt wurden.

 

Schloß Seehof

Cafe im Schloßpark

Tja und alles hat ein Ende auch die Frankentour 2010 hat einen Abschlußpunkt und zwar hoch oben auf dem Berg in der Nähe von Kronach gibt es die Gaststätte Bauernhannla .

Dort wurde im Biergarten bei Haxen und Bier der Abschluß gefeiert.

Bauernhannla Biergarten

Aussicht von der Gaststätte aus

und zum Schluß gab es einen schönen Erdbeerbecher

Aber es war doch noch nicht Schluß , da das Wetter so toll war, wurde noch beim Hotel weitergefeiert bis die Wirtin anscheinend am Ende alle ins Bett schicken musste

Vor dem Hotel

Vor dem Hotel

Es war eine rundum gelungene Tour , ich hatte Glück , dass das Wetter mitspielte und ich somit in lauter lachende und zufriedene Gesichter schauen konnte .

Jedem hat es glaube ich sehr gut gefallen und mal schauen was nächstes Jahr wird


Diashow vom Samstag auf flickr

 


Wer mehr über das Forum wissen möchte , einfach hier anmelden und mal reinschnuppern

https://www.bmw-voten-forum.de/

Mein Rückblick über die Tour im Forum seht ihr hier.

RÜCKBLICK FRANKENTOUR 2010 im Voten-Forum